System-Überwachung

Zentraler Teil der Systemüberwachung ist das Monitoring unternehmenskritischer Bereiche Ihrer IT-Struktur.

Dieses sind zum einen Hardware-Komponeten, wie

  • Server

  • Backbone-Switches

  • Storage-Komponenten (NAS, SAN)

  • Internet-Verbindungen

Aber auch kritische Prozesse, wie

  • ERP-Software

  • Kommunikations-Applikationen

  • VPN-Software

  • Datenbank-Anwendungen,

die auf diesen Systemen ausgeführt werden, können Teil dieses Überwachungskonzeptes sein.

Beide Aspekte des Monitorings ermöglichen eine sehr weitreichende Kontrolle über die IT-Landschaft Ihres Unternehmens. Im Störungsfall können automatisiert die IT-Verantwortlichen per E-Mail oder SMS alarmiert und schnell aktiv werden.

Ausfallzeiten und somit Zeiten der Unproduktivität werden so weitmöglichst vermieden - zum Wohle Ihres Unternehmens.

team! datentechnik erstellt in Zusammenarbeit mit Ihnen ein Anforderungsprofil der zu überwachenden Bereiche (Hardware, Prozesse, Performance) und nimmt sie in das team! monitoring-Konzept auf. Die Überwachung ist sowohl in Ihrem Hause durch eigene Mitarbeiter als auch durch System Engineers vom team! möglich.

Machen Sie es wie über 90 andere mittelständische Unternehmen!

Blicken Sie durch!

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

Notfallkonzepte

Rechenzentrumslösungen

Netzwerkmanagement